Ich wurde gefragt ob ich mal was zum Thema longboard kaufen sagen kann. Das kann ich. Wenn auch nicht viel. Das hier ist also meine persönliche Sicht ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aber die bekommt dann ja in den Links ;)

Wo kaufen?

Der Markt der Longboards vergleichsweise Gesund ist. D.h. es gibt einen riesen haufen Hersteller. Natürlich gibt es günstige, meist in China produzierte Dinger die man in jedem Skateshop wie auch in der Sport-Abteilung eines Kaufhauses findet (Globe, Penny, Long Island).

Aber es gibt auch unheimlich viele kleinere deutsche Longboard-Hersteller. Ein paar der vielen Gründe von denen zu kaufen: Die sind nah am Sport, supporten Fahrer und Veranstaltungen und halten die Szene am laufen. Und auch wenn man da nicht drin steckt und garnicht das Ziel hat drin zu stecken, kann man das aus idealistischen Gründen mit seinem Kauf unterstützen. Denn die Alternative wäre ein großes Unternehmen zu unterstützen, welches gewinnorientiert Bretter verkauft und kein Interesse daran hat, das Longboarding eine Olympia-Disziplin wird. Lame.

Die Antwort auf »Wo kaufen?« ist: Beim hersteller oder im unabhängigen Skateshop.

Immer wieder empfehlenswert ist hierzu die Einsteiger Kaufberatung des Longboard-Magazins 40inch.

Welche Qualität?

Das wichtigste was mir dazu einfällt: Es gibt Bretter mit und ohne Glasfaser. Meine drei Boards haben jeweils zwei Glasfaser-Schichten. Die sorgen für ungleich mehr Stabilität. Mit Menschengewicht bekommt man so etwas nicht kaputt. Mir ist ausversehen mal eines unter ein Auto gerutscht. Selbst das war okay!

Ich habe nach dem Unfall aussen einen Riss im Holz entdeckt. War skeptisch und habe mich entschieden das Beste daraus zu machen. D.h. ich habe aus dem Großen Board einen kleinen so genannten Cruiser gesägt. Dabei habe ich erkennen müssen, dass der Riss tatsächlich nur oberflächlich war. Dumm gelaufen, aber es gab leider keinen anderen Weg das heraus zu finden.




Konkret empfehle ich immer die Marke Olsen & Hekmati aus Mainz, weil sie meiner Meinung nach nicht nur die schönsten Bretter haben, sondern auch unheimlich nett und hilfreich sind. Habe vor meinen Käufen einige Zeit im Meinzer Skateshop verbracht und viel dort gelernt. Wen das interessiert, unbedingt mal diesen Artikel lesen.

Es gibt aber wie gesagt viele weitere tolle Hersteller und es entwickelt sich viel. Also lass dich in einem tollen Shop beraten, in dem Menschen Verkaufen, die selbst Fahren. Und es ist immer hilfreich sich eine weile durch die tollen Artikel von longboardmagazin.de zu klicken.

Ich habe bisher gekauft:
Olsen Hekmati P95 Manufacture, Mainzer Hersteller
Rayne Amazon, Kannadischer hersteller
Alternative Longboards, Polnischer Hersteller